Introvertiert - die leise Revolution - Linus Jonkman

Der Bestseller aus Schweden in deutscher Übersetzung





Die Revanche der Leisen

Denken Sie zuerst und sprechen später? Ist es Ihnen peinlich, wenn Verkäufer im Laden auf Sie zukommen? Sind Sie am kreativsten, wenn Sie alleine arbeiten? Dann sind Sie wahrscheinlich introvertiert.

Kontaktfreudigkeit und Flexibilität scheinen die begehrtesten Eigenschaften auf dem Arbeitsmarkt zu sein. Wer sich gut präsentieren kann, wird heutzutage besser bewertet als sein leiser Kollege, selbst wenn der kompetenter ist. Und oftmals bekommt der Lauteste, was er will.

Gleichzeitig werden Nachdenklichkeit und ein zurückhaltendes Auftreten als mangelnde Sozialkompetenz wahrgenommen, Introvertiertheit wird oft mit Schüchternheit oder Arroganz verwechselt. Nichts könnte falscher sein. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Extro- und Introvertiertheit ein biologisch fest codierter Teil unserer Persönlichkeit sind – und das Letztere maßlos unterschätzt wird.

Linus Jonkman nimmt den Leser mit auf eine faszinierende Reise durch die Welt der Introvertierten und zeigt anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, was für ein großes Geschenk es sein kann, nicht immer in der ersten Reihe stehen zu müssen.

„Eine Lehrerin sagte mir in der ersten Klasse, dass ich furchtbar im Fußball sei. Eine andere Lehrerin sagte mir, dass sie dachte, ich würde eines Tages ein Autor werden.“

Linus Jonkman ist daher ein beliebter schwedischer Autor und Vorleser geworden, der dafür bekannt ist, bissigen Humor mit Psychologie zu verbinden. Wenn er nicht arbeitet, baut er gerne Lego mit seinen drei Kindern und denkt darüber nach, warum das Universum so groß ist. Sein Buch „Introvertiert - Die leise Revolution“ wurde in Schweden zum „HR-Buch des Jahres“ ernannt.

Die deutsche Ausgabe enthält ein Vorwort von Lena Noa (Gründerin von Teamintrovertiert.de): "Dieses Buch von Linus Jonkman hilft uns auf unterhaltsame, humoristische Art und Weise, die Schrauben und Rädchen, die in unseren introvertierten Köpfen auch nur ihren Job machen, zu verstehen. Wir beginnen, uns aus einer neuen Perspektive zu sehen und lernen, ein neues Selbstbild zu entwickeln. Wir erkennen die Stärken und Potenziale, die in uns schlummern – nicht obwohl, sondern weil wir introvertiert sind. Wir finden unser neues Selbstwertgefühl und den Mut, um authentischer und wirkungsvoller unsere bemerkenswerte Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen."